Kurs-Programm der OSD

Mechanical Link – Einführung in die Praxis von LMO bezogen auf die Wirbelsäule und den Thorax

Kursfakten

Voraussetzungen zur Teilnahme

In osteopathischer Ausbildung (letztes Jahr)

Kursgebühr

540,00 

25 Plätze frei

25 Plätze frei

Kursdetails

Kursinhalt

Dieses Seminar stellt die Methode des Lien Mécanique Ostéopathique und seine Anwendung an der OVP-Achse (Occiput-Vertebrae-Pelvis) und am Thorax vor.

Das Konzept des Lien Mécanique Ostéopathique basiert auf mehreren, wichtigen Punkten:

  • Das Auffinden der anatomischen Strukturen via Hauteinziehungen.
  • Die Provokationstests, die auf verlässliche und wiederholbare Weise diagnostizieren lassen, wo Elastizitätsverlust im Gewebe vorliegt (*).
  • Die Inhibitionstests, durch die man die sekundären und dominanten Läsionen erkennt.
  • Der Recoil, eine sanfte, schnelle und effiziente Technik, mit der man Ungleichgewichte richten kann, ohne zu manipulieren oder zu mobilisieren.

Die Wirbelsäule wird auf originelle Weise behandelt.

Zahlreiche Neuheiten (Filum terminale, segmentäre Läsionen des Kreuzbeins, Läsionen der Bandscheiben, usw.) werden im Rahmen dieses Kurses vorgestellt.

Der posteriore und anteriore Thorax wird mittels Gelenktests (Costo-vertebrale, chondro-vertebrale, sterno-chondrale Gelenke sowie Sternoclaviculargelenk) und intra-ossären Tests (Sternum und Clavicula) untersucht.

Einführung zu Arterien, Nerven, Muskeln, Ligamente sowie praktische Anwendungen.

LMO1 ist die Grundvoraussetzung, um weitere Seminare besuchen zu können.

Programm:

1. Tag (8 Stunden)

Morgen: 

Vorstellung der LMO-Konzepte.

Physiologie und Pathologie der osteopathischen Läsion, der totalen Läsion und der primären Läsion. Provokationstests, Inhibitionstests und Recoil.

Demonstration einer Behandlung von Wirbelsäule und Thorax.

Nachmittag: 

Theorie, Klinik und Praxis der Tests der 1. und 2. Sequenz der OVP-Achse: Occiput, HWS, BWS, LWS, Sacrum intra-ossär und Os ilium.

Spezifische und analytische Tests des vertebralen Segments (vertebrale Läsion und Läsion der Bandscheiben). Behandlung mit Recoil der Lumbalwirbel von posterior und anterior (Anterolisthesis).

2. Tag (8 Stunden)

Morgen: 

Spezifische und analytische Tests der HWS. Behandlung mit Recoil der Halswirbel von posterior und anterior.

Theorie, Klinik und Praxis der Tests der 3. Sequenz der OVP-Achse: Sacrum artikulär, Dura mater, Filum terminale, artikuläres und intra-ossäres Coccyx, Tubera Ischii.

Nachmittag:

Behandlung mit Recoil der 3. Sequenz der OVP-Achse.

Theorie, Klinik und Praxis des posterioren Thorax und der Scapula. Provokationstests, Inhibitionstests und Recoil.

3. Tag (8 Stunden)

Morgen: Theorie, Klinik, manuelles Auffinden und Praxis am anterioren Thorax: Sternum, artikuläre und intra-ossäre Clavicula, Arcus costalis. Provokationstests, Inhibitionstests und Recoil.

Nachmittag:

Demonstration einer vollständigen LMO-Behandlung.

Praktische Zusammenfassung und Revision einer vollständigen Behandlung von Wirbelsäule und Thorax.

Dozent/en

Eric Prat DO (FRA)
Eric Prat ist Co-Autor des Buches Mechanical Link und entwickelte zusammen mit Paul Chauffour DO das Behandlungskonzept des osteopathischen Mechanical Link, die Behandlung mit Recoil-Techniken, den Inhibitionstest und den Provokationstest zur Untersuchung des Patienten. Zudem ist Prat ein international gefragter Dozent.

Kursdetails

Kursnummer

Nummer 25MC04EP Kategorie

Infos

Drucken

Kursinfos

Weitere Kurse der OSD

en_GBEnglish
Cookie-Einstellungen